dotHIV jagt Haie durch den Eiskanal

Pressemeldung der Firma dotHIV gemeinnütziger e. V.
dotHIV wird exklusiver Charity-Partner des Neuseeländischen Bob-Teams auf dem Weg zu den Olympischen Winterspielen 2014


dotHIV wird exklusiver Charity-Partner des Neuseeländischen Bob-Teams auf dem Weg zu den Olympischen Winterspielen 2014. Diese Partnerschaft wird am Welt Aids Tag bekannt gegeben.

Seit 1988 findet der Welt Aids Tag am 1. Dezember statt – er soll das Thema Aids ins Bewusstsein der Menschen rücken und dazu aufrufen, aktiv zu werden und Solidarität mit Betroffenen und den ihnen nahestehenden Menschen zu zeigen. In diesem Feld geht dotHIV neue Wege: die Initiative mit Sitz in Deutschland will mit der Domain-Endung „.hiv“ die Rote Schleife des digitalen Zeitalters etablieren und so den Kampf gegen das Virus entscheidend voranbringen. Und jetzt hat dotHIV mit dem Neuseeländischen Bob-Team einen starken Partner gewonnen.

Bobfahren und der Kampf gegen Aids – das passt auf den ersten Blick nicht wirklich zusammen. Doch Tim Johnson, der Manager des Bob-Teams, kommt ebenfalls aus dem Domain-Business. Und weil das Domain-Geschäft und Bobfahren beides Hochgeschwindigkeits-Angelegenheiten sind, haben das Neuseeländische Bob-Team und dotHIV sich entschlossen, diese Energie für ein gemeinsames soziales Ziel zu nutzen.

Eigens für Bob, Rennanzüge und Helme des Teams wurde ein neues Design entworfen: der ganze Bob wird in Schwarz und Pink so beklebt, dass er aussieht wie ein siegeshungriger Hai. Die Botschaft: „.hiv fights AIDS with bits and bites“. Auch die Helme des Teams werden entlang des Visiers mit Haizähnen beklebt.

Am 3. Dezember wird der neue Bob im Trainingslager des Teams in Whistler, Kanada enthüllt, nur zwei Tage später schießt er beim Nordamerika Cup in Calgary, Kanada das erste Mal durch den Eiskanal. Und mit dem großen Ziel Olympische Winterspiele 2014 geht das Team bis zum Ende der Saison 2012/2013 unter anderem bei Rennen in der Schweiz und in Russland an den Start. Immer dabei und für alle TV-Kameras bestens sichtbar: dotHIV und seine .hiv-Domains für den Kampf gegen Aids.

Carolin Silbernagl, Gründerin dotHIV: „Diese Kooperation ist absolut einmalig! Beide Projekte sind eine Art „Exoten“ in ihrem Bereich – und beide verfolgen ein ambitioniertes Ziel. Tim und sein Team wollen es 2014 nach Russland schaffen, wir wollen mit der Kraft des Internets helfen, Aids zu besiegen.“

Tim Johnson, Team-Manager NZ Bob-Team: „Ich war von Anfang an ein großer Fan der Idee von dotHIV und ich freue mich über die Partnerschaft und darüber, dass wir ihnen und ihrer wichtigen Mission mit einem Platz auf unserem Bob etwas Sichtbarkeit verschaffen können. Vielleicht bringen sie uns ja sogar Glück!“

Martin White, Team-Kapitän des NZ Bob-Team: „Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft. Das ganze Team ist echt aufgeregt und wir können es kaum erwarten, unseren Bob zu enthüllen. Unser Schlitten wird auf jeden Fall auffallen und sicher auch Aufsehen erregen. Aber genau darum geht’s – Aufmerksamkeit für die dotHIV-Initiative und ihre Sache zu schaffen.“

Über das Neuseeländische Bob-Team (www.nzbobsled.org)

Das New Zealand Bobsled-Team hat seine Basis in Whistler, Kanada. Es trainiert im schnellsten Eiskanal der Welt mit dem großen Ziel Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi, Russland. Mit einem etablierten 2er-Team und einem 4er-Team in Planung ist dieser aufregende Sport dabei, in Neuseeland an Beliebtheit zu gewinnen. Martin White, Teamkapitän und Fahrer des Zweierbobs, ist ein echter Botschafter des Sports und eine bekannte Persönlichkeit in Whistler und innerhalb des Nordamerikanischen Renn-Circuits. Das Team baut gerade ihr Profil auf und arbeitet daran, den Sport in Neuseeland bekannter zu machen.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
dotHIV gemeinnütziger e. V.

10245 Berlin
Telefon: +49 (176) 24438316
Telefax: nicht vorhanden
http://www.dothiv.org

Ansprechpartner:
Carolin Silbernagl
+49 (176) 24438316



Dateianlagen:
    • dotHIV wird exklusiver Charity-Partner des Neuseeländischen Bob-Teams auf dem Weg zu den Olympischen Winterspielen 2014
Der gemeinnützige Verein dotHIV wurde 2011 mit dem Ziel gegründet, die Top-Level Domain .hiv (wie .com oder .de) zu etablieren. Sie ist die erste Domain-Endung mit rein sozialem Zweck und soll neue und globale Aufmerksamkeit für das Thema HIV/Aids schaffen, die Stigmatisierung derer senken, die mit HIV leben und Gelder generieren, um Engagierte auf der ganzen Welt zu unterstützen. Die ersten .hiv-Domains können voraussichtlich im Laufe des Jahres 2013 online gehen - so wäre der heutige Welt Aids Tag der letzte ohne die digitale Rote Schleife. Zu den Partnern und Unterstützern der Initiative zählen neben der Deutschen Aids-Hilfe die Werbeagentur thjnk (ehemals kempertrautmann) und die Spendenplattform betterplace.org.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.