Neue Top-Level-Domains: in 5 Schritten zur Wunschdomain

So erhöhen Internet-Nutzer ihre Chancen

Pressemeldung der Firma STRATO AG
Christian Müller, CIO von STRATO


Im Februar gehen die ersten neuen Top-Level-Domains (nTLDs) wie .bike, .singles oder .guru an den Start. In den nächsten Monaten und Jahren kommen über 500 weitere nTLDs hinzu – die Chance für Privatpersonen, Selbstständige und kleine Firmen, ihre Wunschdomain zu sichern. Insbesondere geographische nTLDs sind attraktiv: Mit einer maler-schmidt.berlin, familie-weber.bayern oder friseur-lindenthal.koeln lassen sich Websites lokal einordnen und Kunden können direkt entscheiden, ob das Angebot für sie in Frage kommt. Domainspezialist Christian Müller, CIO von STRATO, erklärt, wie Internet-Nutzer die Chancen auf ihre Wunschdomain erhöhen:

Schritt 1: Neue Domain-Endungen recherchieren

„Informieren Sie sich bei Webhostern und anderen Domain-Anbietern über die neuen Domain-Endungen. Überlegen Sie dann, welche nTLDs Sie in Zukunft gerne hätten. Hinter den neuen Endungen können Hinweise stecken – z.B. wo sich Ihr Ladenlokal befindet, was Sie anbieten oder dass Sie online verkaufen“, sagt Müller. Eine .shop oder .kaufen eignet sich demnach für einen Webshop, mit .bike oder .hotel ordnen Unternehmer ihre Website einer Branche zu. Die .berlin oder .bayern verweisen auf die Region, in der sich ein Geschäft befindet. „Selbst wenn Sie bereits eine Domain für Ihre Website haben, Zusatzdomains sind sinnvoll. So generieren Sie zusätzlichen Traffic auf Ihrer Website.“

Schritt 2: Für Domain-Namen entscheiden

„Entscheiden Sie sich jetzt für Ihre Wunschdomain“, sagt Müller, „Nehmen Sie die Branche, den Stadtbezirk oder den Firmennamen in die Adresse auf.“ Die Schneiderei „Zick-Zack“ mit der Webadresse schneiderei-zick-zack.de kann mit der Domain schneiderei-zick-zack.berlin oder zick-zack.berlin ihr Geschäft geografisch einordnen. Und es geht sogar noch lokaler: Ist das Geschäft in Berlin Kreuzberg, bietet sich die Domain schneiderei-kreuzberg.berlin an.

Schritt 3: In Wunschlisten eintragen

„Wenn Sie den offiziellen Bestellstart Ihrer Wunschdomain nicht verpassen wollen, tragen Sie sie in Wunschlisten ein. Diese finden Sie auf den Websites der meisten Domain-Anbieter, wie beispielsweise STRATO“, rät Müller. Einige Hoster suggerieren dem Kunden, die Domain sei damit vorreserviert. Allerdings handelt es sich nur um eine unverbindliche Vorbestellung. Wer auf der Liste steht, hat somit keine Garantie, seine Domain tatsächlich zu bekommen, wird aber pünktlich über den Bestellstart informiert. Und das kann entscheidend sein – bei der Bestellung ist Schnelligkeit gefragt.

Schritt 4: Vor Vergabestart bei mehreren Domain-Anbietern bestellen

„Versuchen Sie Ihr Glück nach Bestellstart bei mehreren Hostern, denn die neuen Webadressen werden nach dem Prinzip ‚First come, first served‘ vergeben. Das erhöht Ihre Chancen, bei einem der Anbieter auf den vorderen Plätzen mit dabei zu sein“, erklärt Müller. Zum Vergabestart übermitteln alle Domain-Anbieter ihre Bestellungen an die Registry, die die Domains vergibt. Die Bestellung, die als Erste für eine Domain eingeht, erhält den Zuschlag – alle anderen Bestellungen werden storniert.

Schritt 5: Nach Vergabestart kontrollieren, ob Bestellung erfolgreich war

„Bis zum Vergabestart bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als beide Daumen zu drücken. Eine Portion Glück gehört im Domain-Geschäft immer dazu“, sagt Müller. Ist die Domainvergabe beendet, erfahren Interessenten per E-Mail, ob sie ihre Wunschdomain erhalten haben. „Sollten Sie nicht zu den Glücklichen gehören, starten Sie einen neuen Versuch. Vielleicht klappt es mit einer Ausweichdomain.“



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
STRATO AG
Pascalstraße 10
10587 Berlin
Telefon: +49 (30) 88615-262
Telefax: +49 (30) 88615-263
http://www.strato.de

Ansprechpartner:
Christina Witt
+49 (30) 88615-262



Dateianlagen:
    • Christian Müller, CIO von STRATO
STRATO ist der Hosting-Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis: Als eines der weltgrößten Hosting-Unternehmen bietet STRATO Profi-Qualität zum günstigen Preis an. Die Produktpalette reicht von Domains, E-Mail- und Homepage-Paketen, Online-Speicher, Webshops und Servern bis hin zu High-End-Lösungen. STRATO hostet vier Millionen Domains aus sechs Ländern und betreibt zwei TÜV-zertifizierte Rechenzentren. STRATO ist ein Unternehmen der Deutschen Telekom AG.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.