Große Resonanz beim Cloud Winter Summit

Pressemeldung der Firma Cloud-EcoSystem e.V.

Der Cloud gehört die Zukunft. Doch wie erreichen qualitative Cloud-Lösungen am besten heute den Kunden? Konkrete Antworten, Konzepte und Strategien präsentierte die deutsche Cloud-Prominenz beim diesjährigen Winter Summit des Verbands Cloud Ecosystem in Berlin am 22. Januar.

Inhalt:

– News zum Event: Große Resonanz beim Cloud Winter Summit
– B2B-Ratgeber für die richtige Cloud-Investition
– Weitere Ankündigungen

Cloud Ecosystem verleiht die Gütesiegel „Trust in Cloud“ und „German Cloud“

Große Resonanz beim Cloud Winter Summit

Keine Frage: Der Cloud gehört die Zukunft. Doch wie erreichen gute Lösungen den Kunden? Konkrete Antworten, Konzepte und Strategien präsentierte die deutsche Cloud-Prominenz beim diesjährigen Winter Summit des Verbands Cloud Ecosystem in Berlin am 22. Januar. Ein Highlight: Fünf Cloud-Anbieter durften sich über die Siegel „Trust in Cloud“ und „German Cloud“ freuen.

Der Verband Cloud Ecosystem vereint unter seinen Mitgliedern eine große Menge an hochqualifizierten Cloud-Anbietern. Doch wie erreicht die Industrie den Kunden? Der diesjährige Winter Summit des Cloud Ecosystem lieferte seinen Mitgliedern und vielen prominenten Vertretern aus der Cloud-Industrie dazu umfassende Antworten.

Zusammen mit seinen Sponsoren T-Systems und Microsoft präsentierte das Cloud Ecosystem am 22. Januar 2015 in der ausverkauften Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin über 200 Vertretern aus der Cloud-Industrie eine große Reihe an Ansätzen: Dazu gehören Zertifizierungen von Cloud-Lösungen, Multichannel-Vertrieb sowie der Lösungskatalog German Businesscloud.

Die zentrale Message des Events: Cloud-Anbieter müssen sich heute modern aufstellen und das volle Spektrum der Vertriebskanäle geschickt für sich nutzen. Das wurde besonders am Vortrag von René Büst, Senior Analyst vom Marktforscher Crisp Research, deutlich. Der Experte veranschaulichte, dass der mehrschichtige Einsatz verschiedener Vertriebswege über Cloud-Marktplätze, Business App Store und Ökosysteme zum Erfolg führen kann. Frank Siemon, Vice President von T-Systems, betonte darüber hinaus in seinem Vortrag, dass zunehmend Partnergeschäft im Cloud Business gefragt ist, so ist auch T-Systems entsprechend aufgestellt.

Marktplätze sind die Zukunft

Dass Cloud-Marktplätzen eine besondere Bedeutung zukommt, wird am Beispiel der German Businesscloud deutlich. Frank Türling, Vorstandsvorsitzender des Cloud Ecosystem, betonte das besonders in seinem Vortrag. Bereits im November 2014 startete das Cloud Ecosystem den Cloud-Lösungskatalog, der – die mittlerweile über 30 gelisteten – Anbieter bei der Vermarktung ihrer Lösungen unterstützt und für Interessenten mit wenigen Klicks übersichtlich zertifizierte Cloud-Lösungen auflistet (aufzeigt). Das Highlight seiner Präsentation: Der Lösungskatalog soll weiterentwickelt und im zweiten Halbjahr zu einem Marktplatz, über den Endkunden direkt Dienste mieten können, umgewandelt werden. Mit Basaas (Business App Store as a Service) präsentierte Türling darüber hinaus einen konkreten Weg, wie die German Businesscloud via Anbindung zum Geschäftsmodell für IT-Unternehmen jeglicher Art (Distributoren, Provider, Dienstleister) werden kann.

Aber nicht nur Cloud-Marktplätzen, auch Zertifizierungen kommt heute eine besondere Bedeutung zu, denn sie schaffen zunehmende Transparenz im Markt. So auch die Siegel „German Cloud“ und „Trust in Cloud“ des Cloud Ecosystem. Diese zeigen Endkunden auf, dass die Dienste einen bestimmen Standard erfüllen, etwa in welchem Rechtsraum die Daten liegen, wie hoch die Verfügbarkeit ist oder ob zugehörige mobile Apps angeboten werden.

Fünf neue Cloud-Anbieter erhalten Gütesiegel

Fünf neue Cloud-Anbieter konnten sich die Spitzenzertifikate sichern. Der SaaS-Anbieter PCS, der Arbeitsumgebungen geräteunabhängig zur Verfügung stellt, und forcont business technology für seine Enterprise Content Management-Lösungen aus der Cloud, erhielten das Siegel „German Cloud“; Die Exact Software Germany für seine betriebswirtschaftliche Lösung aus der Cloud, provantis IT Solutions für seine innovative Projektzeiterfassungssoftware und Netstock Europe, das mit seinen Lösungen den Lager-Bestand für den Mittelstand optimiert, dürfen ihre Cloud-Angebote ab sofort mit dem Gütesiegel „Trust in Cloud“ schmücken.

Ein weiteres innovatives Angebot für die Vermarktung stellte der Agenturpartner Evernine mit dem cloudmagazin.com vor. Die Content-Marketing-Plattform soll im Frühjahr 2015 starten und IT-Unternehmen die Möglichkeit bieten, modernes und zielgruppengerechtes Online-Marketing für eigene Botschaften zu betreiben, unter anderem mit eigengebrandeten Landingpages.

Den Vortragstag rundete die rege Podiumsdiskussion ab, in der die Teilnehmer nochmal die wichtigsten Themen aufgriffen. Das Fazit der Veranstaltung bringt Frank Türling auf den Punkt: „Beeindruckend, wie viele starke Möglichkeiten Cloud-Anbieter für ihre Vermarktung heute haben. Das Cloud Ecosystem steht Anbietern, Endkunden und der Industrie als Mittler, Initiator und Ansprechpartner bereit. Die ausverkaufte Veranstaltung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, den Cloudmarkt in Deutschland ein ganzes Stück transparenter zu machen und voranzubringen.“

Wer nicht auf dem Event live dabei war, kann sich auf dem YouTube-Kanal vom Cloud Ecosystem (http://youtube.cloudecosystem.org ) die verschieden Vorträge und ein Best Of-Video anschauen.

B2B-Ratgeber für die richtige Investition

Wie kommen Kunden an die richtige Cloud?

Cloud Computing ist die Zukunft. Das haben deutsche Unternehmen längst erkannt. Zugleich steigt auch die Anzahl der Anbieter und Lösungen rapide an. Doch wie kommt der Kunde an die richtige Lösung? Das Cloud Ecosystem liefert ihnen vier praktische Tipps, worauf Sie bei der Cloud-Wahl achten sollten.

Cloud Computing wächst weiterhin im zweistelligen Prozentbereich. Nach Angaben der BITKOM verdreifacht sich der Umsatz mit Cloud-Lösungen in den nächsten vier Jahren von 6,4 Milliarden (2014) auf 19,8 Milliarden (2018). Doch als Kunde sieht man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Private, public oder doch die hybride Variante? Wer hostet die Cloud, was leistet Sie genau und in welchem Land liegt das Rechenzentrum? Die Auswahl an Anbietern ist immens. Das Cloud Ecosystem gibt vier praktische Tipps, wie Kunden an die richtige Cloud-Lösung kommen.

Seriosität und Transparenz

Gerade beim Thema Cloud spielen Compliance- und Sicherheitsfragen eine zentrale Rolle. Zwar können Ihnen Cloud-Anbieter diese Verantwortung nicht komplett abnehmen, doch können sich die Anbieter schon bei Rechtsicherheitsfragen um möglichst viel Transparenz bemühen und Interessenten mit wertvollen Ratschlägen unterstützen. Seriöse Anbieter erkennen Sie in der Regel daran, dass Sie offen und in ihrer Ansprache Fragen zur Datenhaltung und Verfügbarkeit ihres Cloud-Services beantworten – sei es mit Broschüren, auf der eigenen Homepage oder mit Hilfe der Stimme Dritter.

Zertifikate zur besseren Orientierung

Noch gibt es keine standardisierten Gütesiegel im Cloud-Business. Zertifizierungen des Cloud Ecosystem, wie „Trust in Cloud“ oder „German Cloud“ streben aber diesen Weg an und existieren bereits. Sie geben dem Kunden Orientierung und liefern eine wertvolle Antwort zum Ort der Datenhaltung, dem Service des Anbieters und weiteren Qualitätsstandards.

Lösungskataloge schaffen den Überblick

Gute Lösungen gehen in der Menge unter. Ein spezieller Lösungskatalog für Cloud-Angebote, wie die German Businesscloud (www.germanbusinesscloud.de), schafft Markttransparenz und bietet einen schnellen Überblick der prominentesten Anbieter. Mit wenigen Klicks erhalten Interessenten übersichtlich alle gelisteten Cloud-Lösungen aufgeführt, können diese vergleichen und erfahren gleichzeitig, welche Standards die jeweilige Lösung erfüllt.

Die Pain Points im Visier

Ein seriöser Anbieter ist in mehreren Vertriebskanälen aktiv und adressiert zielgenau die Paint Points seiner Kunden. Das heißt natürlich nicht, dass er überall präsent sein muss. Wenn er aber den Bedarf seiner Kunden versteht, wird er dort auffindbar sein, wo dieser sucht. Dazu zählen eine gute Auffindbarkeit im Internet, die Anwesenheit bei Messen, eine zielgerechte Kommunikation auf seiner Homepage und seine Präsenz in Fachzeitschriften, flankiert durch Bestätigung unabhängiger Experten und Verbände. Doch das ist natürlich nur die halbe Wahrheit: Ein guter Cloudanbieter ist, nachdem er einmal auf seine Dienste erfolgreich aufmerksam gemacht hat, auch persönlich ansprechbar.

Weitere Ankündigungen

Nach unserem erfolgreichen Winter Summit freuen wir uns, Ihnen weitere Events, auf denen wir vertreten sind, ankündigen zu dürfen:

  • Cloud Ecosystem vertreten auf der IT-Messe Tools am 16. Und 17. Juni 2015 in Berlin
  • IT & Business vom 29. September 2015 bis 01. Oktober 2015 in Stuttgart
  • Zwei weitere Community Meetings im Frühjahr und Herbst
  • Angebote für Mitglieder für die Teilnahme World of Cloud

Weitere Informationen zu unseren kommenden Events finden Sie auf cloudecosystem.org.    



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Cloud-EcoSystem e.V.
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt
Telefon: +49 (170) 8142858
Telefax: +49 (211) 749558-99
http://www.cloudecosystem.org

Ansprechpartner:
Veerle Türling
Cloud-EcoSystem e.V.
+49 (211) 749558-15



Dateianlagen:
    • Berliner Winter Summit 2015
Das Cloud-EcoSystem fördert das SaaS & Cloud-Business im deutschsprachigen Raum durch praktische und pragmatische Unterstützung aller Unternehmen entlang der SaaS-Wertschöpfungskette. Durch die systematische Vernetzung einerseits und die Nutzung von Zertifizierungen wie Trust in Cloud und dem Cloud Experten andererseits sollen erhebliche Synergiepotenziale insbesondere im internationalen aber auch im europäischen Wettbewerb gehoben werden. Das Cloud-EcoSystem wurde im April 2010 unter dem Namen SaaS-EcoSystem gegründet und bietet interessierten Unternehmen und Unternehmern ein übergreifendes Netzwerk von Kompetenzträgern aus dem SaaS & Cloud-Computing-Markt. Unternehmen und Menschen finden durch das Cloud-EcoSystem schneller und leichter zusammen und generieren gemeinsam erfolgreiche Geschäfte. Das EcoSystem für Anbieter - Cloud Your Business Das Cloud-EcoSystem unterstützt Softwareanbieter beim der Entwicklung zu einem erfolgreicheren SaaS-Business. Das Cloud-EcoSystem hilft Ihnen beim Auf- und Ausbau eines SaaS-Angebots in allen Phasen des SaaS-Life-Cycles. Von der gezielten Entdeckung und Planung Ihrer Produktinnovationen über die Berechnung Ihres Geschäftsmodells als Business Case, der Definition der Zielmärkte und Zielkunden, der passgenauen Vermarktung und der maßgeschneiderten Finanzierung bis hin zur sicheren Vertrags , Service- und Preisgestaltung, sowie der effizienten technologischen Umsetzung und dem wirtschaftlichen laufenden Betrieb. Lesen Sie hier von welchen Leistungen Sie profitieren. Das EcoSystem für Nutzer - Cloud Your IT Als EcoSystem unterstützen wir Unternehmen, die von den neuen technischen Möglichkeiten profitieren wollen. Ihr Unternehmen kann durch das EcoSystem eine Informations- und Expertenplattform erschließen. Ob Sie den Einsatz einer SaaS bzw. Cloud-Lösung planen oder diesen Schritt zumindest überdenken: Sie können vom Know-how des EcoSystems profitieren. Das Leistungsspektrum deckt die Auswahl der geeigneten SaaS-Lösung und die Integration in Ihre unternehmensinterne Prozess- und IT-Landschaft ab. Lesen Sie hier über den Mehrwert und den Nutzen von SaaS-Lösungen. Das EcoSystem für SaaS-Interessierte - Das Cloud Lexikon Werden Sie Teil des EcoSystem, informieren Sie sich über neueste Entwicklungen und Trends, lesen Sie über erfolgreiche Umsetzungen, tauschen Sie sich über Ihre Erfahrungen aus und lassen Sie uns gemeinsam das Cloud-EcoSystem als Wissensplattform aufbauen! Es ist nicht eine Frage ob, sondern wie schnell SaaS den Markt verändert. Gestalten Sie den SaaS-Markt mit.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.